Restaurant A GUDDESCH und HOTEL MARTHA in Beringen

Am “guten Tisch” im Kürbisdorf

Beringen bei Mersch ist vor allem für das Kürbisfest im September bekannt. Aber seit 2009 gibt es in der Dorfmitte auch ein Restaurant, das “A Guddesch”. Schon mit seinem Namen will es klarmachen: Hier steht ein guter Tisch für Feinschmecker. Marc und Pia Dentzer führen den Familienbetrieb, der vor allem – aber nicht nur – auf luxemburgische Küche setzt. Frische Zutaten aus der Region werden hier verarbeitet. An erster Stelle das Limousin-Rindfleisch vom eigenen Bauernhof. Daneben kommt ausschließlich Fleisch mit dem Label “Produits du terroir” auf den Tisch.

Der junge ehrgeizige Küchenchef Christophe Fiegen empfiehlt deshalb vor allem Rinderfilet oder “Feierstengszalot” und als Nachtisch “Crème brulée”. Zur Spargelzeit gibt es sogar einheimischen Spargel aus Hünsdorf. Eier, Kürbis, teilweise auch das Gemüse, stammen ebenfalls vom eigenen Hof und jeden 1. Samstag im Monat findet in Beringen ein regionaler Markt statt.

“Mit allen Sinnen genießen” lautet das Motto des „Guddesch“. Auch Orientalisches wird serviert. Denn der Küchenchef lässt sich auf seinen Reisen nach Asien und Indien inspirieren und bringt gerne Geschmäcker der Welt auf den Tisch.

Im Laufe der Jahre ist das „Guddesch“ immer größer geworden: Man kann hier tagen und feiern, im Restaurant gibt es mittags ein Tagesgericht und abends öffnet die Brasserie. Das kulinarische Unterhaltungsprogramm reicht von Koch- und Weinkursen über Themenabende und ein „Dinner in the Dark“ (bei dem die Kellner Nachtsichtgeräte tragen dürfen) bis hin zum gelegentlichen Krimi-Dinner mit kriminalistischer Hilfe der „Merscher Theaterfreunde“. Zwischen den vier Akten wird ein dreigängiges Menü serviert.

Moderne und klare Linien herrschen im „Guddesch“. Aber nicht nur das: Das Design folgt der asiatischen Harmonie-Lehre Feng Shui. Spitze Ecken gibt es nicht, die Treppenaufgänge sind abgerundet. Nicht nur der Eingang ist sanft gerundet, von jedem Platz lassen sich fließende Formen sehen. Das alles, so heißt es auf der Webseite des „Guddesch“, verstärke die „harmonischen, sinnlichen und nährenden Yin-Energien“. “Viele glauben, bei Feng Shui müsste in jeder Ecke ein Buddha sitzen”, erklärt Pia Dentzer schmunzelnd, “es geht jedoch vorrangig um den Wohlfühlfaktor und was man am besten aus den Räumen macht. Es gibt keine grellen Farben, dafür Grünflächen und Wasseranlagen. Nach dem Prinzip ”weniger ist mehr” und der harmonischen Kombination der Materialien.”

Wer sich lieber konventionell ernähren möchte, ist auf jeden Fall in der Bäckerei mit Feinkostladen und „Kaffistuff“ richtig. Dort finden auch die Back- und Kochkurse statt. Gegenüber vom Restaurant- und Bistrogebäude gibt es auch das ganz moderne Hotel “Martha” mit 12 Zimmern sowie einer Vinothek ”. Und ganz nach Beringer Tradition liegen nun im Spätherbst zwei runzlige Riesenkürbisse wie aus dem Märchen vor dem Hotel – wohl Überbleibsel vom Kürbisfest.

In der Vinothek herrscht Sommelier Zoran Matic, der zu jedem Gericht den passenden Tropfen empfehlen kann. Bisher bietet er vor allem französische Weine aus dem Burgund an, doch nach und nach wird das Sortiment vor allem um österreichischen und italienischen Rebensaft erweitert. Natürlich dürfen die Luxemburger Weine, Crémants und Liköre nicht fehlen. Matic sucht jeden guten Tropfen selbst beim Winzer aus und achtet zunehmend auf zertifizierte Bio-Weine.

Pia und Marc Dentzer haben es sich zum Ziel gesetzt, sowohl im Restaurant wie auch im Hotel für restlos zufriedene Gäste zu sorgen sorgen und ihr Angebot ständig zu verbessern und zu verfeinern. Seit letztem Jahr lässt sich in Beringen, im Herzen des Großherzogtums, also nicht nur lecker essen sondern auch traumhaft schlafen!

Guddesch 2 Guddesch 1

A Guddesch
Hotel – Restaurant
1 und 2, am Kaesch L-7593 Beringen
Tel. 26 320 420 / 26 320 180
www.gudd.lu

Kategorie : Restaurants
Teilen

Schreibe einen Kommentar