Paleo – Mehr als nur ein Trend?

Mehr als nur ein Trend?!

In letzter Zeit ist die Paleo-Diät in aller Munde, aber worum handelt es sich dabei eigentlich genau?

Die Paleo Diät, auch Steinzeiternährung genannt, beschreibt die Ernährungsweise unserer Vorfahren vor ca 10.000 Jahren.

Lassen Sie mich Ihnen die Grundprinzipien der Paleo Ernährung kurz darstellen: In der “modernen Steinzeiternährung” darf man nur Lebensmittel zu sich nehmen, die unseren Vorfahren zur Verfügung standen. Erlaubt sind hauptsächlich Fisch, Meeresfrüchte Fleisch, Gemüse, Früchte, Pilze und Nüsse. Alles was verarbeitet ist, Zucker oder Zusatzstoffe enthält muss vom Speiseplan gestrichen werden. Als Getränke sind lediglich Wasser und Tee erlaubt, Alkohol, Kaffee oder Softdrinks sind tabu. Also weder Weizen noch Milchprodukte? Ist das überhaupt gesund? Fraglich wenn man an den Fettgehalt dieser Ernährungsform denkt.

Kuhmilchprodukte lassen sich allerdings problemlos durch Mandelmilch, Kokosmilch oder Sojamilch ersetzen.

Wie sind unsere Vorfahren den nun so fit geblieben?

Allein dadurch, dass sie sich von dem ernährt haben, was sie jagen und sammeln konnten? Wenn man bedenkt, dass die Steinzeitmenschen lange Strecken zurück legen mussten, um ein Tier zu erlegen, kann dieser Aspekt mit “ja”beantwortet werden. Es gab Tage an denen nichts oder sehr wenig gegessen wurde, an anderen Tagen wiederum viel. Dies, in Kombination mit ständigem Jagen und Laufen, stellt ohne Zweifel einem großen Fitnessaspekt dar.

Ein wichtiger Zusammenhang zwischen Ernährung, Bewegung und Wohlfühlen bei unseren Vorfahren bestand zweifellos in der Regeneration und Interaktion in einer sozialen Gruppe, also in der Lebensweise der Jäger und Sammler insgesamt. Entsprechend sollte man die Paleo Ernährungsweise als Gesamtkonzept betrachten, deren wohltuende Auswirkung sich dann am besten entfaltet, wenn alle beschriebenen Lebensbereiche erfüllt werden.

Wie soll das in unserer modernen hektischen Gesellschaft funktionieren? Der moderne Mensch kann diesen Lebensstil natürlich nicht eins zu eins übernehmen, aber als Orientierung für eine gesunde Lebensweise ist er durchaus geeignet. Schwierieger wird es für die Vegetarier, da diese Ernährungsform hauptsächlich Fisch und Fleisch vorsieht.

Meiner Meinung nach sollte jeder eine gesunde Ernährungsweise wählen, die sich auch gut in den Alltag integrieren lässt. Es ist natürlich ein Unterschied, ob jemand alleine lebt oder für 5 Personen kochen muss, ob man in der Mittagspause auf eine Kantine angewiesen ist, ins Restaurant geht oder zu Hause essen kann. Ernährung ist eine individuelle Sache und daher gibt es nicht die eine perfekte Lösung für jedermann.

Eines ist sicher: wenn man ein bisschen darauf achtet, sich gesund zu ernähren, verbunden mit ausreichend Bewegung, ist man schon auf der sicheren gesunden Seite.

Ob hier nun die Steinzeiternährung oder irgend eine andere Ernährungsform (zum Beispiel Low Carb oder Low Fat, aber hierzu mehr in der nächsten Ausgabe) gewählt wird, muss im Endeffekt jeder für sich entscheiden, um herauszufinden was besser zu ihm passt.

Nachfolgend noch ein Rezept für ein Frühstück nach dem Paleo Prinzip.

Guten Appetit!

Ihre Conny Gabellini

PALEO

Conny Gabellini ist Personal Fitness & Health Trainer
und Food Coach und wird an dieser Stelle regelmäßig
für KACHEN über neue Trends berichten und Tipps für
eine bessere Fitness geben.

www.fitnesscoach.lu

 

 


PALEO-FRÜHSTÜCK: OMELETT MIT WALDPILZEN

PALEO 2

1 Handvoll Pilze (frisch oder gefroren) 1 kleine Zwiebel ein Schuss Olivenöl 2 Eier Salz und Pfeffer frische Kräuter

1 Pilze und Zwiebel in kleine Stücke schneiden, zusammen mit dem Olivenöl anbraten. 2 Die Eier mit dem Salz und Pfeffer verrühren und zu den Pilzen hinzugeben. 3 Frische Kräuter dazugeben und fertig ist ein gesundes Frühstück.

Kategorie : Gesundheit
Teilen

Schreibe einen Kommentar