Gemüseschnitzer aus Leidenschaft

Brillant und außergewöhnlich ist Ray Villafanes Kreativität, wenn es darum geht, Kürbissen und Süßkartoffeln ein Gesicht aufzusetzen.

Alles begann in den Schulzimmern in Bellaire, Michigan, wo der Bildhauer zwischen 1993-2006 Kunst unterrichtete und mit seinen Schülern Kürbisgesichter schnitzte. Die Eltern schätzten Rays Talent sehr und machten ihm bald Angebote um ein paar der originellen Fratzen zu erwerben. Dadurch ermutigt, bot er den Restaurants und Hotels in der Umgebung seine Kreationen an.

Schritt für Schritt stieg sein Bekanntheitsgrad und es folgte 2007 eine Einladung in die Food Network’s Challenge Show, wo er mit drei weiteren professionellen Konkurrenten um den Preis schnitzte, den er erfolgreich mit nach Hause nehmen konnte.

Kürbisschnitzen wurde zum Boom in den USA und bald auch über die Grenzen hinweg zu einer Art Kult. Ray folgte Einladungen um die ganze Welt und schnitzte für VIP (Very Impressive Pumpkins) unter anderem auch für das Weiße Haus. Zur perfekten Ausführung seiner künstlerischen Ideen entwarf er gemeinsam mit triangle spezielle Modellierwerkzeuge.

Rund um den Globus begeistert Ray die Teilnehmer seiner Workshops. Im November 2014 war er anlässlich der Expogast auch in Luxemburg zu Besuch. Seine neuste Idee ist die Schnitzerei aus Süßkartoffeln, die mit einer Geburtsurkunde versehen im Einmachglas konserviert werden.

Monique Kellen

 

Auf Ray’s Webseite könnt ihr euch von außergewöhnlichen Kürbisfratzen inspirieren lassen.

Kategorie : Deko & DIY
Teilen

Schreibe einen Kommentar